LKK erstattet Osteopathie anteilig

Seit dem 01.01.2014 erstattet nun auch die LKK die Kosten für Osteopathie anteilig. Übernommen werden 80% der Kosten, maximal 80€ pro Sitzung und max. 250€ pro Kalenderjahr.

Vorraussetzung ist eine Überweisung oder Privatrezept eines Arztes und das die Behandlung durch einen qualifizierten Therapeuten durchgeführt wird. Der Therapeut sollte eine 5 jährige Ausbildung zum Osteopathen abgeschlossen haben und einem Berufsverband angehören. 

Eine aktuelle Liste über alle Krankenkassen, welche die Kosten für Osteopathie anteilig erstatten finden Sie hier.

Für weitere Details wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Krankenkasse.

 

Ein Gedanke zu „LKK erstattet Osteopathie anteilig

  1. Stefanie Wiedner

    Guten Tag,

    seid dem 2. Januar bin ich mit meiner Praxis für Osteopathie selbstständig. Viele gesetzliche Krankenkassen bezuschussen die osteopathische Behandlung und ich bin dort in der Therapeutenliste gelistet. Ich erfülle die qualifizierte Ausbildung von 1350 Stunden und bin im Osteopathieverband VOMM ab März 2020.

    Würde Ihnen gern meine Zertifikate zusenden.
    An wen soll ich mich per E-Mail melden???

    Mit freundlichen Grüßen Stefanie Wiedner

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.